Über uns


Wie begann die Geschichte von Emil&Greta?
Das Traditionskindergeschäft in unserem kleinen Dorf sollte schließen. Ich wurde hier als Kind schon eingekleidet und war mittlerweile selbst Kundin mit meinen Kindern Emil und Greta. Schon wieder ein kleiner Laden, der schließt. Es tat uns im Herzen weh. Da meine Mutter und ich schon immer zusammen einen eigenen Laden eröffnen wollten, entschlossen wir uns kurzerhand alles auf eine Karte zu setzten und einen kunterbunten und urbanen Kinderladen zu eröffnen. Ohne jegliche Erfahrung im Einzelhandel sind wir somit Hals über Kopf dann im März 2012 in der Kindermodebranche gelandet.
 Wir wollten eine Begegnungsstätte erschaffen mit besonderen und schönen Dingen. Meine Tante ist Architektin und plante uns unser Traumgeschäft, meine Mutter hatte die Zahlen und Planungen stets im Blick und ich war mit dem Einkauf und dem Marketing voll eingespannt.
Drei Monate später, ab Schließung des alten Kindergeschäftes inklusive Renovierungen sind wir dann mit dem Kidsconceptstore „Emil&Greta“ gestartet.
 Im März 2020 konnten wir dann unser Traumgeschäft in der schönsten Straße in Karlsruher eröffnen. Hier haben wir ein besonderes Konzept, da wir einen starken Partner mit 40 Jahren Erfahrung im Bereich Kinderschuhe mit ins Boot geholt haben. Mit Marandino Kids Shoes haben wir einen Local Hero und können nun die gesamte Palette unseren Kunden anbieten.
  
Worauf kommt es bei der Auswahl der Produkte an? 
Bei Emil & Greta erwarten euch einfach schöne und besondere Dinge zum Anziehen, Spielen und Schenken für Kinder von 0-12 Jahren. 
Unsere Philosophie lautet mit viel Liebe ausgesucht und auf Herz und Nieren geprüft. Unser Fokus liegt auf Qualität, Nachhaltigkeit, Design und gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir lieben einfach Lifestyle, Fashion und schöne Dinge. Dies zeichnet auch unser Markenbild aus. Bunte und liebevolle Produkte fernab der austauschbaren Marken und Ketten.
 
Was sind Inspirationsquellen ?
 Kinder, Boutiquen, kleine Cafés einfach alles, was ausgefallen ist und einem ins Auge und ins Herz springt. Auf Reisen schaue ich mir viele Geschäfte an, egal welches Sortiment, man nimmt immer eine Idee mit auch für die Schaufensterdekoration. Man muss immer offen für Neues sein. Aber ich recherchiere auch viel, mach mir immer Notizen und erstelle Moodboards. Natürlich sind die sozialen Netzwerke in diesem Prozess heute nicht mehr wegzudenken. Aber auch Kooperationen und der Austausch mit anderen „Machern“ sind pure Inspirationsquellen. Wir versuchen einfach mutig und außergewöhnlich zu sein. Das erkennt man an unserer Markenauswahl, aber auch im Interieur und Look unserer Läden.
 
Wovon sind  Kunden bei einem Besuch am meisten begeistert?
Bunt, verrückt, aber immer hochwertig und besonders: All das aber noch so viel mehr definiert unser Konzept und das spüren unsere Kunden. Das spiegelt sich in der Auswahl unserer Einrichtung und in unserem Produktportfolio wieder. Bei uns wird man immer fündig, ob man konkret etwas gesucht hat oder einfach nur schauen möchte. Wir möchten ein Happy Place sein. Ob Babys erstes Outfit, ein schönes Kleid für Opas Geburtstag oder mit dem ersten Taschengeld lustige Dinge kaufen, was immer es ist - wir sind glücklich, ein Teil davon zu sein zu dürfen.
Euer Emil & Greta Team ❤